Ressorts

icon-logo

US-Aktivistin: „Weltweite Abtreibungen gleichen globalem Genozid“

18.09.2022

Die vorderste Reihe der Teilnehmer beim „Marsch für das Leben“ 2022 in Berlin u.a. mit Alexandra Linder und Terissa Bukovinac. Foto: IDEA/ Markus Pletz

Wie der diesjährige „Marsch für das Leben“ am 17. September in Berlin verlaufen ist und wie sich verschiedene Politiker und Aktivisten dort geäußert haben.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden