Ressorts

icon-logo

Gesellschaft

Trucker-Gottesdienst: „Hej großer Boss oben im Himmel …“

02.05.2022

Das Team der Autobahnkapelle Kassel: (v. l.) 
Herbert Brethauer, Silvia Eckel und Willi Stiel. Foto: Privat
Das Team der Autobahnkapelle Kassel: (v. l.) Herbert Brethauer, Silvia Eckel und Willi Stiel. Foto: Privat

Kassel (IDEA) – Einen Gottesdienst für Lastwagenfahrer (Trucker) haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Autobahnkapelle in Kassel während des Festivals „Truck Show“ organisiert.

Wie der Leiter der Autobahnkapelle, der evangelische Diakon i. R. Willi Stiel (Kassel), der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA sagte, waren dabei am 1. Mai auf dem Autohof Lohfeldener Rüssel an der A7 rund 100 Besucher anwesend. Unter anderem wurden einige Verse aus Psalm 139 in der Trucker-Sprache vorgetragen, etwa: „Hej großer Boss oben im Himmel, gut dass du auch hier unten auf der Erde bist. Du kennst mich und weißt wo ich gerade lang fahre.“

In seiner Predigt erinnerte Stiel die Trucker daran, dass die Verheißung von Jesus Christus an seine Nachfolger „ ...und siehe ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende...“ (Matthäus 28,20) ebenso für Trucker gelte. Auch wenn in manchen Regionen Europa der Handy-Empfang mitunter schlecht sei, gelte das nicht für Gott: „Sein Sohn Jesus ist immer auf Sendung und schenkt euch das Gefühl: Du bist nicht allein.“

Alle Fahrer erhielten eine neu entwickelte „Cockpit-Trucker-Card“ überreicht. Neben dem Bibeltext aus Matthäus 28,20 enthält sie ein Gebet, in dem es unter anderem heißt: „Behüte mich, dass ich niemandem reinfahre und andere mir nicht …“ Eine Tombola des Festivals erbrachte über 50.000 Euro für krebskranke Kinder.

Die Autobahnkapelle in Form eines Würfels mit fünf Metern Kantenlänge wurde 2009 eingeweiht.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.