Ressorts
icon-logo

Gesellschaft

Seelsorge für Teilnehmer der Special Olympics in Berlin

14.06.2023

Nicole Pietschmann (vorne links), Schwimmerin, Juliana Rößler, Kanutin und Athletenspecherin, Marko Fähling (hinten rechts), Leichtathlet, und Louis Kleemeyer, Tennisspieler und Mitglied des Organisationskomitees, halten die Fackel für die Special Olympics World Games, als diese am Brandenburger Tor vorgestellt wird. Foto: Picture Alliance/Christoph Soeder
Nicole Pietschmann (vorne links), Schwimmerin, Juliana Rößler, Kanutin und Athletenspecherin, Marko Fähling (hinten rechts), Leichtathlet, und Louis Kleemeyer, Tennisspieler und Mitglied des Organisationskomitees, halten die Fackel für die Special Olympics World Games, als diese am Brandenburger Tor vorgestellt wird. Foto: Picture Alliance/Christoph Soeder

Hannover (IDEA) – Zu den diesjährigen Special Olympics World Games in Deutschland entsenden die beiden großen Kirchen zwei Seelsorger. Vom 17. bis 25. Juni werden 7.000 Teilnehmer mit geistiger und mehrfacher Behinderung aus über 180 Ländern in Berlin erwartet.

Vor Ort werden auch der Paralympics-Seelsorger der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Christian Bode (Osnabrück), und die Sportseelsorgerin der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz, Elisabeth Keilmann (Langenfeld bei Düsseldorf), sein. Wie die EKD mitteilte, werden sich die beiden und ihre Mitarbeiter als Ansprechpartner und Zuhörer während der Spiele einbringen. Auch ein Seelsorgetelefon wird eingerichtet. Bode und Keilmann wirken zudem an der Koordination von geistlichen und sportlichen Angeboten mit.

Bode bekundete laut Mitteilung, dass er sich bereits jetzt eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Special Olympics über die diesjährigen World Games in Berlin hinaus wünscht. Er sehe in der Sportveranstaltung „eine große Chance für mehr Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung“. Die Spiele könnten hierbei zur Aufklärung und Bewusstseinsbildung beitragen.

Die Special Olympics World Games sind die größte inklusive Sportveranstaltung. Die Teilnehmer können in 26 Sportarten antreten. Der Wettbewerb findet erstmals in Deutschland statt. Der Weltverband der Special Olympics repräsentiert 5,2 Millionen Sportler in 174 Ländern. Der deutsche Zweig der Organisation lädt alle zwei Jahre zu Sommer- oder Winterspielen ein.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de