Ressorts

icon-logo

Schwulenberatung will Verhältnis zu Pädophilie-Verharmloser aufarbeiten

16.10.2022

Lautmann wird vorgeworfen, Pädophilie zu verharmlosen oder sogar zu befürworten. Foto: pixabay.com

Nachdem bekannt wurde, dass die Schwulenberatung zwei schwul-lesbische Kindertagesstätten eröffnen will, hatte Lautmanns Mitgliedschaft im Vorstand viel Kritik hervorgerufen. Seinen Vorstandsposten legte er nieder.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,00 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de