Ressorts

icon-logo

Psalmbuch als Lebensretter?

30.11.2022

Am 23. November kam es in Jerusalem an zwei Bushaltestellen zu einem Anschlag. Foto: Picture Alliance/Israeli Police

Beim Attentat am 23. November in Jerusalem wurde auch ein 62-Jähriger durch Splitter der Bombe verletzt. In seiner Jacke trug er ein Psalmbuch, das die Splitter auffing.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,00 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de