- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Wahl beendet: Die EKD hat einen neuen Rat

10.11.2021

Das ist der neue Rat der EKD. Foto: EKD
Das ist der neue Rat der EKD. Foto: EKD

Bremen (IDEA) – Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat ein neues Leitungsgremium. Nach neun Wahlgängen stand die Zusammensetzung des Rates der EKD am 9. November in Bremen fest. Die EKD-Synode und die Kirchenkonferenz (Vertretung der 20 Landeskirchen) besetzten für die nächsten sechs Jahre 14 Sitze neu. Die Präses der EKD-Synode, Anna-Nicole Heinrich, gehört dem Gremium kraft ihres Amtes an. Nominiert waren 22 Personen aus Kirche, Politik, Wirtschaft und Kultur. Die Kandidaten mussten eine Zweidrittel-Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten.

Präses Kurschus im ersten Wahlgang in den Rat der EKD gewählt, Bischöfin Fehrs im zweiten

Im ersten Wahlgang erreichte nur eine Kandidatin die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit: die Präses der westfälischen Kirche, Annette Kurschus (Bielefeld), erzielte 108 Stimmen. Im zweiten Wahlgang folgte ihr die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs mit 116 Stimmen in den Rat. Im dritten Anlauf setzte sich der Unternehmer Prof. Andreas Barner (Ingelheim) mit 102 Stimmen durch. Im vierten Durchgang erreichte die Parlamentarische Staatssekretärin Kerstin Griese (SPD) mit 103 Stimmen die nötige Zweidrittelmehrheit.

Bilz, Springer, Teske und Diener in Runde fünf gewählt

In Runde fünf qualifizierten sich vier weitere Kandidaten für den Rat: der sächsische Landesbischof Tobias Bilz (Dresden) mit 112 Stimmen, die Präsidentin des hannoverschen Landeskirchenamtes, Stephanie Springer mit 105 Stimmen, Pastorin Josephine Teske (Büdelsdorf bei Rendsburg) mit 102 Stimmen und Dekan Michael Diener (Germersheim) mit 97 Stimmen. Zuvor hatte Pfarrer Matthias Fichtmüller (Potsdam) seine Kandidatur zurückgezogen. Im sechsten Wahlgang erhielt der Rechtswissenschaftler Prof. Jacob Joussen (Bochum) die Unterstützung von 100 Synodalen. Im siebten Wahlgang setzte sich der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel (CDU) mit 120 Stimmen durch. In Wahlgang acht erreichte keiner der Kandidaten die nötige Stimmzahl. Die Plätze elf bis 14 wurden schließlich im neunten Durchgang gewählt: Der Professor für Religionspädagogik, Michael Domsgen (Halle/Saale), erhielt 116 Stimmen, der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung (Darmstadt) 115 Stimmen, die ehemalige stellvertretende Leiterin des Referats Religion und Außenpolitik im Auswärtigen Amt, Silke Lechner, 104 Stimmen und die Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundesverfassungsgericht Anna von Notz 103 Stimmen.

Wer nicht gewählt wurde

Bei ihrer Kandidatur erfolglos blieben folgende Bewerber: Rechtsanwältin Sabine Blütchen (Oldenburg), der Theologieprofessor Tobias Faix (Kassel), Pfarrer Matthias Fichtmüller (Potsdam), der Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer Frank Hermann (Stuttgart), die Professorin für Interkulturelle Theologie und Körperlichkeit, Claudia Jahnel (Bochum), der Ständige Vertreter des bayerischen Landesbischofs, Oberkirchenrat Stefan Reimers (München), die Theologiestudentin Julia Schönbeck (Göttingen) sowie der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Christian Stäblein. Präses Heinrich gratulierte den neuen Ratsmitgliedern und dankte den erfolglos gebliebenen Kandidaten: „Ich habe echt großen Respekt davor, dass ihr euch dieser Wahl gestellt habt. Mit eurem Engagement werdet ihr auch weiterhin unsere Kirche an so vielen Stellen bereichern.“

Die Ergebnisse der Kandidaten in den einzelnen Wahlgängen:

Andreas Barner – 47, 81, 102 (gewählt)

Tobias Bilz – 35, 58, 73, 96, 112 (gewählt)

Sabine Blütchen – 29, 44, 51, 54, 44, 38, 33, 24, 10

Michael Diener – 29, 58, 60, 53, 97 (gewählt)

Prof. Michael Domsgen – 33, 67, 74, 73, 62, 65, 62, 71, 116 (gewählt)

Prof. Tobias Faix – 33, 51, 57, 48, 42, 42, 36, 37, 22

Kirsten Fehrs – 93, 116 (gewählt)

Matthias Fichtmüller – 11, 21, 19, 15, (zurückgezogen)

Kerstin Griese – 47, 72, 80, 103 (gewählt)

Frank Hermann – 24, 32, 30, 25, 18, 21, 14, 16 (zurückgezogen)

Claudia Jahnel – 33, 45, 54, 56, 46, 59, 44, 47, 27

Prof. Jacob Joussen – 51, 76, 83, 95, 72, 100 (gewählt)

Volker Jung – 27, 46, 54, 61, 52, 64, 52, 50, 115 (gewählt)

Annette Kurschus – 108 (gewählt)

Silke Lechner – 29, 56, 52, 55, 49, 52, 77, 53, 104 (gewählt)

Anna von Notz  – 33, 66, 73, 63, 58, 60, 63, 62, 103 (gewählt)

Thomas Rachel – 44, 64, 74, 83, 65, 72, 120 (gewählt)

Stefan Reimers – 16, 31, 29, 30, 26, 30, 20, 24, 17

Julia Schönbeck – 27, 46, 50, 45, 33, 25, 14, 9, 6

Stephanie Springer – 29, 73, 87, 94, 105 (gewählt)

Christian Stäblein – 16, 39, 42, 56, 46, 42, 44, 49, 23

Josephine Teske – 47, 64, 73, 72, 102 (gewählt)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.