- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Kirchen veröffentlichen ein ökumenisches Migrationswort

21.10.2021

Die komplexe Realität von Migrations- und Fluchtbewegungen ist im Blick der beiden großen Kirchen. Foto: pixabay.com
Die komplexe Realität von Migrations- und Fluchtbewegungen ist im Blick der beiden großen Kirchen. Foto: pixabay.com

Bonn/Hannover (IDEA) – Die beiden großen Kirchen haben ein ökumenisches Migrationswort herausgegeben. Das Dokument ist in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) entstanden und trägt den Titel „Migration menschenwürdig gestalten“.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, nehmen die (katholische) Deutsche Bischofskonferenz (DBK/Bonn) und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD/Hannover) darin die komplexe Realität von Migrations- und Fluchtbewegungen in den Blick. Ziel sei es, handlungsleitende Orientierungen zu entwickeln.

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), nannte es skandalös und zutiefst beschämend, „dass die Würde und die Rechte von Geflüchteten an so vielen Orten weltweit missachtet und verletzt werden“. Dies geschehe auch an den Außengrenzen der EU: „Deshalb setzen wir uns nachdrücklich für eine europäische Flüchtlingspolitik ein, die sich an den Menschenrechten orientiert.“

Die Broschüre kann kostenlos als PDF auf der Internetseite der Bischofskonferenz heruntergeladen werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.