- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Flutkatastrophe: Freikirche entsendet Beauftragten für Seelsorge

07.01.2022

Pastor Klaus Haubold. Foto: FeG Deutschland | AW
Pastor Klaus Haubold. Foto: FeG Deutschland | AW

Rheinbach (IDEA) – Der Bund Freier evangelischer Gemeinden (FeG) entsendet Pastor Klaus Haubold als Beauftragten für die pastorale Seelsorge in die Flutgebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Laut einer Pressemitteilung der Freikirche hat er zum Jahresbeginn seine Arbeit aufgenommen.

Haubold war bisher Pastor der FeG Rheinbach. In den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten seien die Aufräumarbeiten weitgehend abgeschlossen, so die Pressemitteilung. Die Arbeit von Hilfsorganisationen und Gemeinden habe sich in soziale und seelsorgerliche Projekte sowie in den Wiederaufbau verlagert. Viele Betroffene litten weiterhin unter seelischen Verletzungen. Neben der seelsorgerlichen und geistlichen Begleitung werde zu Haubolds Aufgaben deshalb auch die Vermittlung von professionellen Therapieangeboten gehören.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.