Ressorts

icon-logo

Eine Benediktinerin, der Heilige Geist und die Priesterinnenweihe

23.01.2023

In der römisch-katholischen Kirche werden ausschließlich Männer zu Priestern geweiht: Hier überträgt Bischof Dr. Gebhard Fuerst am 12. Juli 2020 durch Handauflegung das Priesteramt an den Weihekandidat Manuel Hammer im Rottenburger Dom St. Martin. Foto: Picture Alliance/Pressebildagentur ULMER/ Markus Ulmer

Die katholische Ordensschwester Philippa Rath hat die Ablehnung von Priesterinnen in der katholischen Kirche als „Sünde wider den Heiligen Geist“ bezeichnet. Claudia Sperlich erläutert, warum sie diese Aussage für falsch hält.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,00 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de