- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Das kirchliche Arbeitsrecht abschaffen?

25.05.2022

Ralf Hubert und Jörg Kruttschnitt. Fotos: privat; Diakonie/ Thomas Meyer

Die Kirchen in Deutschland dürfen ein eigenes Arbeitsrecht führen. Das garantiert die Verfassung. Sie zählen mit ihren karitativen Einrichtungen (z. B. Caritas, Diakonie) zu den größten Arbeitgebern im Land. Wegen der Sonderregelungen zu Einstellungsvoraussetzungen, Tarifverhandlungen und Streikrecht kommt es immer wieder zu Kritik am sogenannten „Dritten Weg“. In den Koalitionsgesprächen vereinbarten die Regierungsparteien zu prüfen, das kirchliche Arbeitsrecht dem staatlichen anzugleichen.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden