- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Menschenrechte

Bundesregierung: Wieder mehr Fälle von Kirchenasyl

11.01.2022

Die Zahl der gemeldeten Fälle von Kirchenasyl ist 2021 deutlich gestiegen. Symbolbild: unsplash.com
Die Zahl der gemeldeten Fälle von Kirchenasyl ist 2021 deutlich gestiegen. Symbolbild: unsplash.com

Berlin (IDEA) – Die Zahl der gemeldeten Fälle von Kirchenasyl in Deutschland ist 2021 deutlich gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor.

Danach gab es 2021 allein in den ersten neun Monaten des Jahres 604 gemeldete Fälle. Im ganzen Jahr 2020 registrierte die Regierung insgesamt 335 Kirchenasyle. In den vorangegangenen Jahren hatte die Zahl stark geschwankt: 2016 gab es 421 Fälle, 2017 waren es 1.561. Im Jahr 2018 lag die Zahl bei 1.521 Fällen und 2019 bei 636. Ein Fall von Kirchenasyl könne jeweils mehrere Personen betreffen, so die Regierung.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.