- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Rot-Rot-Grün ist ein „Affront gegen die SED-Opfer“

23.10.2014

Bodo Ramelow von der Linkspartei. Foto: Ralf Roletschek

Auf scharfe Kritik der SED-Opfer stößt die Empfehlung des thüringischen SPD-Landesvorstands, eine rot-rot-grüne Koalition unter Führung von Bodo Ramelow (Linkspartei) zu bilden. Bis zum 3. November entscheiden die SPD-Mitglieder im Freistaat in einer Abstimmung, ob es dazu kommt. Die Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft und die Vereinigung der Opfer des Stalinismus fordern, das Vorhaben zu stoppen.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden