- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Mit Volldampf in die demographische Katastrophe

12.03.2002

Kinder kriegen ist Privatsache. Und weil Nachwuchs immer häufiger ein Armutsrisiko bedeutet, gebiert die Frau in Deutschland durchschnittlich nur noch 1,35 Kinder. Nötig zur Bestandserhaltung des Volkes wären 2,2. Die Folgen für die Sozialsysteme sind katastrophal. Das jedenfalls meint der Darmstädter Familienrechtler Jürgen Borchert. Er hat als Berater des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (Wiesbaden, CDU) in einem "Wiesbadener Entwurf" die dramatische Verschlechterung der ökonomischen Situation von Familien nachgewiesen und Vorschläge zur Reform des Sozialstaats gemacht. Seine Ideen für ein neues Rentenmodell sind von den Schweizern abgeschaut. Dazu ein Hintergrundbericht von Marcus Mockler.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden