Ressorts
icon-logo

Politik

Käßmann: Heimatvertriebene sollen ihr Leiden erzählen

03.08.2009

 

Berlin (idea) – Zum Gedenken an die Schrecken des Zweiten Weltkriegs gehört für die Deutschen neben dem Bekennen von Schuld auch das Reden über eigenes Leid. Das hebt die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann in der evangelischen Zeitschrift…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de