Ressorts
icon-logo

Politik

„First Lady“ warnt vor „No-Go-Areas“ für Juden

06.04.2015

Die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt. Foto: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt. Foto: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

 

Berlin (idea) – Vor so genannten „No-Go-Areas“ für Juden, also Vierteln, in die sich jüdische Bürger nicht mehr trauen können, hat die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt, gewarnt. „Dagegen müssen wir alle Stellung…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de