Ressorts
icon-logo

Politik

Bergbau kostete 10.000 Menschenleben

21.12.2018

Bergleute schieben die symbolisch letzte Lore mit Kohle aus einem Förderschacht der Zeche Ibbenbüren. Die letzte Zeche, Prosper Haniel, schließt am 21.12.2018 in Bottrop. Foto: picture-alliance/dpa
Bergleute schieben die symbolisch letzte Lore mit Kohle aus einem Förderschacht der Zeche Ibbenbüren. Die letzte Zeche, Prosper Haniel, schließt am 21.12.2018 in Bottrop. Foto: picture-alliance/dpa

 

Essen (idea) – Der Untertageabbau von Steinkohle hat in Deutschland nachweislich mindestens 10.000 Menschen das Leben gekostet. Das schreibt die Tageszeitung „Die Welt“. Anlass ist das offizielle Ende des Steinkohlebergbaus am 21. Dezember. An diesem…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,95 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de