- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Aktualisierte Fassung: „Christen in der AfD“, die Kirche und Waffen an den EU-Außengrenzen

01.02.2016

Die Bundessprecherin der Vereinigung „Christen in der AfD“, Anette Schultner. Foto: idea/Rösler

Auf scharfen Widerspruch der „Alternative für Deutschland“ sind Äußerungen des Bischofs der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, gestoßen. Er hatte erklärt, dass linke oder rechte Extremisten nicht in kirchliche Gremien wählbar seien. Die Bundessprecherin der Vereinigung „Christen in der AfD“, Anette Schultner, nannte die Äußerungen „skandalös und absurd“.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden