- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Stuttgart: Christliche Flüchtlinge wollen eine eigene Unterkunft

22.01.2016

Zwei Flüchtlinge in einer Notunterkunft in Stuttgart. Foto: picture-alliance/dpa

Assyrische Christen haben die Stadt Stuttgart gebeten, christliche Flüchtlinge getrennt von Muslimen unterzubringen. Sie begründen dies mit Mobbingerfahrungen in den Aufnahmelagern und großen Wohnheimen. Inzwischen habe sich bei den Flüchtlingen herumgesprochen, „dass das christliche Deutschland hauptsächlich islamfreundlich gesinnt ist und dass deshalb Christen gemobbt werden dürfen, ohne dass die Täter bestraft werden.“

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden