- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

„Schweigemarsch für das Leben“ von Protesten begleitet

02.06.2015

Rund 650 Christen demonstrierten für das Lebensrecht ungeborener Kinder, Alter und Kranker. Foto: Uwe Zenker

An einem „Schweigemarsch für das Leben“ im sächsischen Annaberg-Buchholz haben sich am 1. Juni rund 650 Christen beteiligt. Sie demonstrierten für das Lebensrecht ungeborener Kinder, Alter und Kranker. Am Rande der Veranstaltung kam es zu Protesten. Die Polizei verhinderte jedoch Übergriffe der Störer. Zu Gegendemonstrationen hatte unter anderem das Bündnis „Schweigemarsch Stoppen“ aufgerufen.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden