- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Protest gegen vorgeburtliche Selektion Behinderter

15.07.2015

150 Bürger demonstrieren für das Lebensrecht von Menschen mit Down-Syndrom. Die CDL-Bundesvorsitzende Mechthild Löhr warnte vor den Folgen vorgeburtlicher Tests. Foto: Andreas Kobs

Gegen die vorgeburtliche Selektion behinderter Menschen haben rund 150 Bürger am 14. Juli in Konstanz demonstriert. Veranstalter war der baden-württembergische Landesverband „Christdemokraten für das Leben“. Die Protestaktion fand vor dem Gebäude der Firma LifeCodexx statt. Sie bietet einen Bluttest an, mit dem man bestimmen kann, ob ein Embryo Trisomie 21 (Down-Syndrom) hat.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden