Ressorts
icon-logo

 

Abuja (idea) – Das Militär in Nigeria kennt nach eigenen Angaben den Aufenthaltsort der über 200 entführten Schülerinnen. Das sagte der Chef der Luftwaffe, Marschall Alex Badeh, in der nigerianischen Hauptstadt Abuja. Seit dem 14. April hält die…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de