- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Nach Mobbing durch Muslime: Christen dürfen umziehen

09.02.2016

Der Stuttgarter Sozialamtsleiter Stefan Spatz. Foto: Horst Rudel

Weil sie von muslimischen Mitbewohnern schikaniert wurden, dürfen einige christliche Flüchtlinge, die derzeit in Stuttgart untergebracht sind, umziehen. Die Stadt möchte in der neu geplanten Unterkunft in Neugereut ab Mai 30 Plätze für christliche Asylbewerber zur Verfügung stellen.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden