- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Menschenrechtler kritisieren Berliner Tourismusmesse ITB

09.03.2016

Mit einem Bühnenprogramm wurde das Partnerland Malediven bei der Eröffnungsfeier der ITB vorgestellt. Foto: Messe Berlin

Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat scharfe Kritik an der Internationalen Tourismusbörse in Berlin geübt. Hintergrund ist, dass die Malediven in diesem Jahr das Partnerland der weltweit größten Tourismusmesse vom 9. bis 13. März sind. In dem „Urlaubsparadies“ südwestlich von Indien gibt es keine Religionsfreiheit für Nicht-Muslime. Die öffentliche Ausübung der christlichen Religion ist verboten und wird strafrechtlich geahndet.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden