Ressorts
icon-logo

Menschenrechte

„Marsch für die Familie“ zählte 300 Teilnehmer

16.06.2020

Auf einer Kundgebung zum Auftakt des Marsches wandten sich mehrere Redner gegen Abtreibungen und erklärten, dass die Ehe nur zwischen Mann und Frau geschlossen werden dürfe. Screenshot: YouTube/TFP Austria
Auf einer Kundgebung zum Auftakt des Marsches wandten sich mehrere Redner gegen Abtreibungen und erklärten, dass die Ehe nur zwischen Mann und Frau geschlossen werden dürfe. Screenshot: YouTube/TFP Austria

 

Wien (idea) – 300 Teilnehmer zählte Medienberichten zufolge der jährliche „Marsch für die Familie“ am 13. Juni in der österreichischen Hauptstadt Wien. Auf einer Kundgebung zum Auftakt des Marsches wandten sich mehrere Redner gegen Abtreibungen und…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de