- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

"Gender Mainstreaming ist ein Wohlstandsphänomen“

01.07.2013

Gender Mainstreaming (die Gleichstellung der Geschlechter auf allen Ebenen) ist ein Wohlstandsphänomen. Diese Ansicht vertrat der Prior der ökumenischen Kommunität „Offensive Junger Christen“ (OJC), Konstantin Mascher (Foto). Er sprach dort auf Einladung der Sächsischen Bekenntnis-Initiative zum Thema „Gender – Das Ende von Mann und Frau?“. 

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden