- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Die Kirchen nicht zur „Propagandaplattform für den Islam“ machen

19.12.2013

Scharfe Kritik an Auftritten von islamischen Geistlichen in Kirchen hat der Leiter der unter Muslimen tätigen Evangelischen Karmelmission, Martin Landmesser, geübt. Als ein Beispiel für Religionsvermischung nennt er die „Kanzelrede“ des islamischen Geistlichen Benjamin Idriz in einem evangelischen Abendmahlsgottesdienst am 10. März in der St.-Lukas-Kirche in München (Foto).

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden