Ressorts
icon-logo

Kommentar

Wenn die Arbeit verlorengeht

30.04.2003

 

In der DDR diente der 1. Mai als „Tag der Arbeit“ über viele Jahre dazu, bis ins letzte Dorf hinein den Sozialismus zu feiern. Ich erinnere mich, daß es in meiner Kindheit überall Umzüge und Volksfeste gab sowie Spruchbänder, die die „Erfolge“ des…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de