Ressorts
icon-logo

Kommentar

Seine Lieder trösten, weil sie aus eigenem Leid entstanden

23.02.2007

 

Kein Liederdichter hat den Protestantismus so sehr geprägt wie Paul Gerhardt, der vor 400 Jahren am 12. März geboren wurde. Lieder wie „Befiehl du deine Wege“, „Du, meine Seele, singe“, „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“ gehören seit Jahrhunderten…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de