- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Reden Sie mich bloß nicht mit Frau an

16.11.2014

Jahrtausendelang war klar: Es gibt Mann und Frau und die Unterschiede sind eindeutig. Seit etwa 20 Jahren greift eine Bewegung um sich, der Genderismus (Gender=Geschlecht), die meint, die Festlegung auf Mann und Frau müsse überwunden werden. Sie sei vor allem Folge traditioneller Erziehung. Die EKD hat in diesem Jahr in Hannover eigens ein Studienzentrum für Genderfragen in Kirche und Theologie eingerichtet. Warum er den Genderismus ablehnt, erklärt der Soziologe Konstantin Mascher, der auch Prior der Kommunität Offensive Junger Christen (OJC) in Reichelsheim im Odenwald ist, im folgenden Beitrag.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden