- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

„Der Zustand der Welt ist nicht so schlecht, wie er oft gemacht wird“

12.01.2017

Vom 17. bis 20. Januar kommen in Davos (Schweiz) etwa 3.000 Konzernchefs, Wirtschaftsexperten sowie Staats- und Regierungschefs zusammen, um über die Lage der Weltwirtschaft zu beraten. Geschäftsführer der Stiftung Weltwirtschaftsforum ist der frühere FDP-Vorsitzende, Vizekanzler und katholische Christ Philipp Rösler. Er ist auch einer der Hauptreferenten auf dem Kongress christlicher Führungskräfte vom 23. bis 25. Februar in Nürnberg. Sein Thema: „Der Wert christlicher Ethik im globalen Wettbewerb“. Mit Rösler sprach Karsten Huhn.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden