- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Schulpflicht: Soll der Staat hart durchgreifen?

18.09.2013

Immer wieder gehen Behörden gegen Eltern vor, die ihre Kinder aus religiösen Gründen nicht zur Schule schicken. Der Schulamtsdirektor i. R. Jürgen Thielmann (Foto, links) findet, dass auch Christen „der Obrigkeit untertan“ sein und ihre Kinder  zur Schule schicken müssen. Anderer Meinung ist der Rechtsanwalt Armin Eckermann (Foto), der der Initiative "Schulunterricht zu Hause" vorsteht.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden