Ressorts
icon-logo

Gesellschaft

Ruhrtriennale: Intendantin weist Antisemitismusvorwürfe zurück

08.05.2020

Die Intendantin des Kulturfestivals Ruhrtriennale, Stefanie Carp. Foto: Daniel Sadrowski/Ruhrtriennale 2018
Die Intendantin des Kulturfestivals Ruhrtriennale, Stefanie Carp. Foto: Daniel Sadrowski/Ruhrtriennale 2018

 

Bochum/Berlin (idea) – Trotz der Absage des Kulturfestivals Ruhrtriennale wegen der Corona-Pandemie geht die Diskussion um Antisemitismusvorwürfe gegen die Intendantin Stefanie Carp (Bochum) weiter. Grund ist die Einladung des aus Kamerun stammenden…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de