- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Protest gegen Sexualisierung von Kindern

24.11.2014

Neben der Bühne hatte die Stadt Hannover die stadteigenen Fahnenmasten mit Regenbogenfahnen beflaggt und sich damit mit den Gegendemonstranten solidarisiert. Foto: Demo für alle

„Ehe und Familie vor! – Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder!“ – unter diesem Motto haben über 1.200 Personen am 22. November in Hannover demonstriert. Sie protestierten gegen einen Entschließungsantrag von SPD und Bündnis 90/Die Grünen in Niedersachsen. Die rot-grüne Landesregierung will, dass künftig Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualität im Schulunterricht verbindlich und fächerübergreifend behandelt wird.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden