Ressorts
icon-logo

Gesellschaft

Menschenfeindlichkeit auch in der „Mitte“ der Gesellschaft

07.09.2020

Auch in der „Mitte“ der Gesellschaft kann es zu Hass und Menschenfeindlichkeit kommen, so der neue Referent für Extremismusfragen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Hans-Ulrich Probst. Symbolfoto: pixabay.com
Auch in der „Mitte“ der Gesellschaft kann es zu Hass und Menschenfeindlichkeit kommen, so der neue Referent für Extremismusfragen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Hans-Ulrich Probst. Symbolfoto: pixabay.com

 

Stuttgart (idea) – Auch in der „Mitte“ der Gesellschaft kann es zu Hass und Menschenfeindlichkeit kommen. Diese Ansicht vertrat der neue Referent für Extremismusfragen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Hans-Ulrich Probst, gegenüber der…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de