Ressorts

icon-logo

Genderismus in keiner Sprache so heftig betrieben wie im Deutschen

20.07.2016

Aus Studenten werden in der Gendergerechten Sprache "Studierende". Foto: picture-alliance/ZB

Scharfe Kritik an Auswüchsen des Genderismus in der deutschen Sprache haben Experten geübt. Die Sprachwissenschaftlerin Annelies Glander sagte, der Genderismus werde in keiner Sprache so heftig betrieben wie im Deutschen.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,00 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de