Ressorts
icon-logo

Frei-/Kirchen

Westfalen: In den meisten Gemeinden keine Kirchenwahlen

02.01.2012

 

Bielefeld (idea) – Bei den Kirchenwahlen am 5. Februar in Westfalen brauchen die meisten Gemeinden keine Urnen aufzustellen. Nur in etwa 150 der 522 Kirchengemeinden (28,7 Prozent) gibt es mehr Kandidaten als Plätze im Presbyterium, sodass gewählt…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,95 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de