Ressorts
icon-logo

Frei-/Kirchen

Vom „unendlichen Leid“, das von Hitler-Deutschland ausging

16.10.2015

Der Kirchenhistoriker Gerhard Besier. Foto: picture-alliance/dpa
Der Kirchenhistoriker Gerhard Besier. Foto: picture-alliance/dpa

 

Als das Deutsche Reich am 8. bzw. 9. Mai kapitulierte, hinterließ die totalitäre Hitler-Herrschaft ein komplett zerstörtes Land. Die Verwüstungen betrafen nicht nur die zerbombten Städte, die umherirrenden Flüchtlingsströme und die Millionen Toten.…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de