- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Schneider fordert mehr Toleranz für „Homo-Ehe“

19.09.2013

Mehr Toleranz für die „Homo-Ehe“ fordert der EKD-Ratsvorsitzende, Nikolaus Schneider (Foto). Die Bibel hindere niemanden, gleichgeschlechtlich liebende Menschen anzuerkennen, sagte er in einem Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“. Die Bibel sei eine Mischung aus Gottes- und Menschenwort. Menschen könnten aber irren, etwa bei der Bewertung praktizierter Homosexualität.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden