- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Pietisten engagieren sich im Stuttgarter Rotlichtviertel

03.07.2016

Das Projekt „HoffnungsHaus“ wird von öffentlichen Beratungsstellen, den Kirchen und der Evangelische Allianz unterstützt. Foto: Die Apis

Württembergische Pietisten engagieren sich im Stuttgarter Rotlichtviertel. Am 2. Juli weihten sie ihr „HoffnungsHaus“ ein, das Prostituierten einen Rückzugsort bieten und Angebote zum Neuanfang zeigen soll. Träger ist der Evangelische Gemeinschaftsverband Württemberg „Die Apis“.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden