- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Ist die Württembergische Landeskirche naiv?

07.02.2014

Die Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen, vor der der Verfassungsschutz warnt, soll laut ARD-Politikmagazin „Report Mainz“ an rund 300 Bildungseinrichtungen beteiligt sein. Darunter ist auch der Stuttgarter Verein „Begegnungen“, der die württembergische Landeskirche als Partner angibt. Dagegen erklärte der Islambeauftragte der württembergischen Landeskirche, Pfarrer Heinrich Georg Rothe (Foto), er könne „nichts Demokratiefeindliches erkennen“. 

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden