Ressorts
icon-logo

Frei-/Kirchen

Gott drückt bei der Sünde kein Auge zu

25.04.2005

 

S i e g e n (idea) – „Gott ist uneingeschränkt gerecht. Er läßt nicht ‚fünfe gerade sein’ und legalisiert keine Sünde. Ich habe den Eindruck, daß selbst in evangelikalen Kreisen manchmal der Eindruck erweckt wird, Gott drücke ein Auge zu, wenn es um…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de