Ressorts
icon-logo

Frei-/Kirchen

Europäer sollen sich für Sklaverei entschuldigen

22.03.2007

 

G e n f (idea) – Eine Entschuldigung europäischer Staaten für den historischen Sklavenhandel fordert der Generalsekretär des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK), Samuel Kobia (Genf). Weltweit warteten Menschen afrikanischen Ursprungs auf ein klares…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de