Ressorts
icon-logo

Frei-/Kirchen

EKD-Ratsvorsitzender rügt „maßlose Ökonomisierung“

23.09.2008

 

S p e y e r (idea) – Eine „maßlose Ökonomisierung“ der gesamten Gesellschaft hat der EKD-Ratsvorsitzende, Bischof Wolfgang Huber (Berlin), kritisiert. Das zeige sich zum Beispiel an der Aufweichung des Sonntagsschutzes, sagte er am 23. September in…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de