Ressorts

icon-logo

Den Blick auf die Unterdrückten richten

30.03.2018

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/Rost

Protestantische Bischöfe haben sich in ihren Karfreitagspredigten und -botschaften für Gewaltfreiheit sowie gegen die Unterdrückung von Menschen und gegen weltweites Unrecht eingesetzt. Der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm, sagte, dass Christen sich am Karfreitag an das Leiden und Sterben Jesu Christi erinnerten.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,00 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de