Ressorts
icon-logo

Frei-/Kirchen

Bei christlich-muslimischen Begegnungen geht es auch um die „Wahrheit des Glaubens“

15.07.2006

 

A a l e n (idea) – Bei Begegnungen von Christen und Muslimen soll es auch um die „Wahrheit des Glaubens“ gehen. Gespräche sollen so geführt werden, daß ein gegenseitiges Glaubenszeugnis möglich ist. Das besagt eine Resolution der württembergischen…

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden

4 Wochen IDEA Digital 8,50 Euro 1,00 Euro

Entdecken auch Sie das digitale Abo mit Zugang zu allen Artikeln auf idea.de