Mittwoch • 1. April
Nahost und Nordafrika
28. August 2012

Die Wiege der Christenheit ist bedroht

Christliche Minderheiten wie die Kopten in Ägypten haben es immer schwerer, ihren Glauben leben zu können. Foto: idea/kairospress
Christliche Minderheiten wie die Kopten in Ägypten haben es immer schwerer, ihren Glauben leben zu können. Foto: idea/kairospress

Pewsey (idea) – Die Wiege der Christenheit im Nahen Osten ist zunehmend bedroht. Vor rund 2.000 Jahren verbreitete sich der Glaube an Jesus Christus vom Heiligen Land aus rasch in den gesamten Nahen und Mittleren Osten sowie nach Nordafrika. Doch heute stehen die Christen in dieser inzwischen meist islamisch geprägten Region unter starkem Druck – durch extremistische Muslime oder staatliche Repressionen. Der mit vielen Hoffnungen verbundene Arabische Frühling bringt den christlichen Minderheiten keine guten Aussichten. Vielmehr werden ihre Freiheiten und ihr gesellschaftlicher Status durch neue islamistische Regierungen weiter eingeschränkt; die Verfolgung nimmt zu. Hunderttausende...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Flugzeugabsturz Am Abgrund des Unfassbaren
  • Depression Hätte auch ich zum Sinkflug ansetzen können?
  • Interview Bischof Wilckens: „Ostern ist das zentrale Thema meines Lebens“
  • Ausstellung Lukas Cranach der Ältere: Der Hofmaler der Reformation
  • Pro & Kontra Sollen Christen bei Osterbräuchen mitmachen?
  • mehr ...
ANZEIGE