Sonntag • 24. Juli
Pädagogik
22. Oktober 2012

Kontroverse um eine große evangelikale Schule

München (idea) – Zu einer heftigen Kontroverse ist es um eine evangelikal orientierte Bekenntnisschule in München gekommen. Die „Süddeutsche Zeitung“ wirft der von einem christlichen Verein getragenen Lukas-Schule vor, dem „christlich fundamentalistischen Spektrum“ nahezustehen. Dabei beruft sich das Blatt auf anonyme Aussagen von Eltern. In der Ausgabe vom 19. Oktober wurde berichtet, die Schule vermittele eine kreationistische Lehre, die die Evolutionstheorie von Charles Darwin (1809-1882) als unwahr betrachtet. Im Unterricht und auf Schulbusfahrten sei Kindern mit dem Teufel Angst gemacht und Homosexualität als Sünde bezeichnet worden.

„Frei Erfundenes“ i...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Sexuelle Gewalt Missbrauch in einer heilen Welt
  • Islam Nizza: Das Kind beim Namen nennen!
  • Pro & Kontra Ist die Angst vor Überfremdung unchristlich?
  • ideaSpezial „Gemeinde“
  • Pokémon Go Monster auf dem Friedhof
  • mehr ...
ANZEIGE