Donnerstag • 29. September
EKD
29. Januar 2015

Kirchenaustritte: Landeskirchen melden drastische Zuwächse

Beter in leerer Kirche: Bald ein normaler Anblick? Foto: IStockphoto
Beter in leerer Kirche: Bald ein normaler Anblick? Foto: IStockphoto

Wetzlar (idea) – Die Zahl der Austritte aus den Landeskirchen hat im vergangenen Jahr teilweise dramatisch zugenommen. Prozentual am stärksten betroffen sind Kirchen in den östlichen Bundesländern, wo der Anteil der Protestanten an der Bevölkerung ohnehin nur etwa 20 Prozent beträgt. Zwar liegen noch nicht die Angaben aller 20 EKD-Mitgliedskirchen vor, aber die bisherigen Zahlen deuten darauf hin, dass 2014 mit über 200.000 Austritten ein Rekordjahr war. Das ergaben Recherchen der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Als Hauptursache für den Aderlass nennen die Kirchen das neue Einzugsverfahren der Kirchensteuer auf Kapitalerträge. Seit dem 1. Januar führen Banken u...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

36 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Erntedank & Tag der Deutschen Einheit Warum lässt Gott so viel Gutes zu?
  • Pro & Kontra Sollen Gemeinden ihre Pfarrer selbst bezahlen?
  • idea-Schulumfrage Warum evangelikale Schulen Zulauf haben
  • Kolumne Die Super-Scheidung
  • Schöpfung Warum Erntedank so wichtig ist
  • mehr ...
ANZEIGE