Freitag • 27. März
Statistik
29. November 2013

EKD schrumpft stärker als katholische Kirche

Der Gesamtverlust an Mitgliedern entspricht in etwa der Einwohnerzahl einer Großstadt wie Gelsenkirchen. Foto: pixelio/Elisabeth Patzal
Der Gesamtverlust an Mitgliedern entspricht in etwa der Einwohnerzahl einer Großstadt wie Gelsenkirchen. Foto: pixelio/Elisabeth Patzal

Wetzlar (idea) – Die Mitgliederzahl der evangelischen Landeskirchen ist im vergangenen Jahr deutlich stärker geschrumpft als die der katholischen Diözesen. Das geht aus einer Umfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) bei den Landeskirchenämtern hervor. Die 20 Mitgliedskirchen der EKD hatten zum 31. Dezember 2012 rund 23,4 Millionen Mitglieder. Das sind 258.000 weniger als im Vorjahr, was einen Rückgang um 1,1 Prozent bedeutet. Der Verlust entspricht in etwa der Einwohnerzahl einer Großstadt wie Gelsenkirchen. Hauptgrund für das Minus ist die negative Bevölkerungsentwicklung. 2002 gab es in Deutschland noch 26,2 Millionen landeskirchliche Protestanten. Die Zahl d...

ANZEIGE
14 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Islam Wer war eigentlich Mohammed?
  • Pro & Kontra Thema Gewalt: Hat sich Gott geändert?
  • Karwoche Ohne Jungfrauengeburt kein Karfreitag
  • Weltmission „Gott baut sein Reich auch mit Flüchtlingsströmen“
  • Interview Gemeindemodelle aus den USA helfen im Osten nicht
  • mehr ...
ANZEIGE