Sonntag • 23. April
Christen in Nahost
20. Mai 2013

Arabischer Frühling wird zum Alptraum

Istanbul/Bagdad/Tunis/Kairo (idea) – Ein lang anhaltender und immer brutaler werdender Bürgerkrieg in Syrien, zunehmender islamischer Extremismus etwa in Tunesien, ständig wiederkehrende Angriffe auf Kopten in Ägypten – der zunächst vielversprechende Arabische Frühling ist für Christen im Nahen Osten und Nordafrika zum Alptraum geworden. Hunderttausende sind bereits vor Terror und Gewalt geflohen. Alarm schlägt jetzt auch der Ökumenische Patriarch Bartholomäus I. (Istanbul), Ehrenoberhaupt von weltweit rund 300 Millionen orthodoxen Kirchenmitgliedern. „Religiöse Gewalt, Hass und fehlende Toleranz gegenüber Christen dominieren weiterhin in den Ländern der Revolution“, s...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gesundheit & Glück Alt werden ist keine Krankheit
  • Berlin Wenn Obama auf dem Kirchentag spricht
  • Logos Hope Mission mit Büchern und Brillen
  • Pro & Kontra Sind unsere Gottesdienste zu langweilig?
  • Ehrenamt Es begeistert, wenn man helfen kann
  • mehr ...
ANZEIGE