Sonntag • 24. Mai
Erstmals in Deutschland
09. Juni 2012

Kirche wird muslimisches Zentrum

Der Gemeindesaal der evangelisch-methodistischen Kirche im Mönchengladbacher Stadtteil Rheydt wurde in ein Cem-Haus umgebaut. Foto: PR/Gisela Thimm
Der Gemeindesaal der evangelisch-methodistischen Kirche im Mönchengladbacher Stadtteil Rheydt wurde in ein Cem-Haus umgebaut. Foto: PR/Gisela Thimm

Mönchengladbach (idea) – Erstmals ist in Deutschland eine Kirche in ein alevitisch-muslimisches Versammlungshaus umgewandelt worden. Die Aleviten im Mönchengladbacher Stadtteil Rheydt haben die dortige Kreuzkirche der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) übernommen. Wo bislang zu Jesus Christus gebetet wurde, werden künftig der Prophet Mohammed und sein Gefährte Ali verehrt. Das sogenannte Cem-Haus – Aleviten nennen ihr Versammlungshaus nicht Moschee – wurde am 2. Juni eingeweiht. An der Feier nahmen neben rund 100 alevitischen Muslimen auch Methodisten teil. Bislang waren sich die Kirchen in Deutschland einig, aufgegebene Kirchengebäude nicht an islamische Gemeinden abzug...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Buchvorstellung Hahne: Scheitern kann ein Segen sein
  • Interview War auch das Christentum schuld an der vielen Gewalt?
  • Pro & Kontra Ist die Zungenrede heute noch wichtig?
  • Kommentar Sehnsüchte: Was Kinder wirklich wollen
  • idealisten.net Was mir Pfingsten persönlich bedeutet
  • mehr ...
ANZEIGE